• brief14

    Stuttgart im August 2020

    Liebe aufrechte Mitstreiter,

    für jeden hellwachen Geist mit funktionstüchtigen Sinnesorganen wird die rasante Entwicklung Deutschlands zu einem „failed State“ täglich sichtbarer. Die Entscheidungen führender Politiker sind logisch nicht mehr zu erklären, dadurch absolut nicht nachvollziehbar und für immer mehr Menschen aus diesen Gründen auch nicht mehr hinnehmbar.

    Glaubwürdigkeit und Vertrauen in die Regierung schwinden bei breiten Bevölkerungsschichten zusehends, auch wenn uns "die Systempresse" etwas anderes glaubhaft machen möchte.

    weiterlesen...
  • brief 13

    Stuttgart, im Mai 2020

    Liebe Mitglieder und Freunde unserer Alternative für Deutschland,

    heute wenden wir uns in einer weiteren dunklen Stunde unserer Partei an Euch.

    Morgen berät der Bundesvorstand über die Annullierung der Mitgliedschaft von Andreas Kalbitz, dem Landes- und Fraktionsvorsitzenden von Brandenburg, der mit seinem fulminanten letzten Wahlergebnis von 23,5 % wesentlich zum Erfolg und dem Ansehen der Gesamtpartei beigetragen hat.

    Der Hauptinitiator hinter dieser Aktion ist unser Bundessprecher Jörg Meuthen.

    weiterlesen...

Informationen sind unser höchstes Gut. Je besser wir alle informiert sind, desto weniger können wir getäuscht und in die Irre geführt werden. Aus diesem Grund bieten wir als zusätzliche Informationsquelle den Stuttgarter Brief an. Selbstverständlich ist der Stuttgarter Brief vollkommen kostenlos und Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.

Nachfolgend können Sie gerne den Stuttgarter Brief abonnieren. In unregelmäßigen Abständen werden Sie dann den Stuttgarter Brief erhalten. Selbstverständlich können Sie den Stuttgarter Brief, was wir nicht hoffen, jederzeit wieder abbestellen.

Wir freuen uns über jeden neuen Mitleser!

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Notwendige Angaben sind besonders markiert.

Datenschutzerklärung:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Mit jedem Stuttgarter Brief, den wir Ihnen zusenden, übersenden wir ihnen gleichzeitig auch einen Link zum Abmelden. Falls Sie die Stuttgarter Briefe nicht mehr erhalten möchten, reicht ein Klick auf den mitgesendeten Link. Sie werden im Moment des Klicks abgemeldet und erhalten keine weiteren Briefe mehr.